QUALITÄTSSICHERUNG


Qualitätspolitik

 
DIE PROBLEME DES KORROSIONSSCHUTZES BEDÜRFEN HÖCHSTER KREATIVITÄT UND MAXIMALER VERANTWORTUNG JEDES EINZELNEN MITARBEITERS.
 
  • Der Kunde steht im Mittelpunkt und wir richten unsere Produktequalitäten, Kapazitäten und Technologien auf seine Anforderungen aus.
 
  • Wir liefern technisch sehr anspruchsvolle Dienstleistungen und wir realisieren diese in möglichst kurzen Durchlaufzeiten unter Einhaltung der vorgeschriebenen Normen, Richtlinien und Arbeitsabläufe.
 
  • Die eingesetzten Materialien werden gemäss den Verarbeitungsvorschriften des Lieferanten appliziert.
 
  • Unsere Mitarbeiter sind für gute Arbeit in gewünschter Qualität ausgebildet und werden laufend auf neue Aufgaben vorbereitet.
 
  • Die Verantwortung für gute Produkte und die Erfüllung der Kundenanforderungen liegt bei jedem Mitarbeiter.
 
  • Mit unseren wichtigen Lieferanten pflegen wir ein partnerschaftliches Verhältnis und nutzen deren Fachwissen.
 
  • Mit einer gut angepassten Organisation erbringen wir unsere Leistungen flexibel, sicher und wirtschaftlich.
 
Die MARTY Korrosionsschutz AG ist seit 1998 ISO 9001, seit 2001 ISO 9001:2000 zertifiziert.

Aufbau der Qualitätssicherung

 
Aus der Qualitätspolitik leiten sich folgende Ziele ab:

  • Vorkehrungen treffen, um die Anforderungen und Erwartungen der Kunden zu erfüllen. “Zufriedenheit der Kunden sichern”

  • Zulieferqualität konstant aufrecht halten (Lieferanten und Subunternehmer)

  • Das Know how dokumentieren und sichern

  • Stetige Verbesserung der betrieblichen Abläufe im Sinne der Ablaufoptimierung und Kostensenkung ausgerichtet

  • Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern wahrnehmen und diese entsprechend fördern
 

Qualitätssicherung während der Ausführung

 
Während der Ausführung werden die qualitäts bestimmenden Grössen laufend gemessen. Die Arbeitsabläufe werden ständig durch eigens an die Anforderungen des Werkstücks angepasste Prüfpläne überwacht. Einige Beispiele aus den von uns ausführbaren Messungen und Prüfungen:
 
Schichdickenmessungen
 
Für Schichtdickenmessungen führen wir mehrere, von einer amtlich zertifizierten Stelle, geprüfte und geeichte Messgeräte. Auf Wunsch erstellen wir ein ausführliches Protokoll mit allen relevanten Daten wie: Messzeitpunkt, geforderte und gemessene Mindest- / Mittlere- / Höchstschichtdicke, Summenhäufigkeits-Diagramm uvm.
 
 

 
Klimaüberwachung
 
Die Kontrolle der klimatischen Verhältnisse erfolgt laufend durch unser Personal mittels elektronischer Handmessgeräte und wird im Tagesrapport dokumentiert. Weiter besteht die M öglichkeit, dass ein von uns gestellter Datenlogger installiert wird. Die Daten können periodisch auf der Baustelle ausgelesen und alsTabelle und/oder Diagramm übermittelt werden.
 
 

 
Haftzugmessungen
 
Zur Messung der Haftzugfestigkeit besitzen wir ein eigenes Stempelabriss-Prüfgerät, somit sind wir in der Lage, die aufgebrachten Beschichtungen und Spachtelungen laufend auf ihre Qualität zu überprüfen. Auf Wunsch erstellen wir eine ausführliche Dokumentation mit allen Haftzugwerten und Abrissbildern.
 
 

 
Chloridprüfung
 
Als Chloride werden chemische Verbindungen bezeichnet, bei denen negativ geladene Chlor-Atome (Chlorid-Ionen) chemisch gebunden sind. Das bekannteste Chlorid ist Kochsalz (Natriumchlorid). Der Nachweis von Chloriden mittels spezieller Reagenzpapiere, erfolgt bei Verdacht vor Beginn der Applikationsarbeiten. Chloridablagerungen können eine natürliche Ursache haben (Gesteinsauswaschungen, z. B. Sole), können aber auch auf den Kontakt mit Fäkalien, Kunstdünger, Abwasser oder Umwandlungsprodukten aus der Verbrennung zurück zu führen sein. Ein hoher Chloridgehalt wirkt unter anderem auf Beton und eisenhaltige Metalle zerstörend.
 
 

 
Prüfpläne
 
Detaillierte Prüfpläne für sämtliche von uns auszuführenden Arbeiten garantieren eine übersichtliche und genaue Kontrolle der einzelen Arbeitsschritte und Prüfungen durch uns und / oder den Auftraggeber.